Login
E-Mail
Passwort
Fehler
Sie befinden sich hier: Home
23.03.2012 / Detailhandel Schweiz / Pius Achermann

UMSATZ- UND GEWINNEINBRUCH BEI MEDIA-SATURN SCHWEIZ

Media Markt Schweiz erzielte 2011 mit seinen 21 Märkten eine Gesamtumsatz von 914 Millionen Franken (2010 1038 Mio.). Der Gewinn reduzierte sich um 11.5 % auf 28,171 Mio. Franken. Die sechs Schweizer Saturn Märkte fuhren einen Verlust von knapp 20 Mio. Franken ein.

 

Das vergangene Jahr bescherte Media-Saturn Schweiz einen argen Rückschlag. Erstmals waren es gleich vier Media Märkte die Verluste einfuhren - und die sechs Saturn-Ableger weisen mit Ausnahme des neueröffneten Marktes in Thun Verluste in Millionenhöhe aus.
 

Gewinnreduktion von 11.5% bei Media Markt

Bei den Media Märkten weist Media Markt Zürich, wo allerdings die Märkte in Winterthur, Dietlikon, Dietikon und Sihl Zürich in der selben AG zusammengefasst sind, ein Jahresergebnis von 11,766 Mio. (+ 3.07% gegenüber Vorjahr) aus. Weiter verbessern konnten sich die Märkte in Grancia SA (2,039 Mio; + 21%), Oftringen (661 Mio; + 16%) und Basel (1,292 Mio.; + 1%). Ein um knapp 16% verbessertes Ergebnis erreichte das bisherige Sorgenkind Biel-Brügg, führt aber mit einem Verlust von 1,683 Mio nach wie vor die Verliererliste an. Alle andern Media Märkte erreichten die Vorjahreszahlen nicht mehr: Chur 1,304 Mio (- 6% gegenüber Vorjahr), Contey 3,256 Mio. (- 1,6%), Crissier 3.327 Mio. (- 2,1%), Genf 0,485 Mio. (- 27,9%), Granges-Paccot 0,44 Mio (-58%), Kriens 1,685 Mio. (- 26,8%), Meyrin 1,502 Mio. (- 26%), Muri b. Bern 1,038 Mio. (-24%), Pratteln  0.963 Mio (- 29,5%) und St. Gallen 1,307 Mio. (- 25%). Der Media Markt Lyssach brachte es  2010 noch auf  einen Gewinn von 341 000 Franken, 2011 resultierte ein Verlust in der Höhe von 678 000 Franken (- 300%). Die neuen Mediamärkte in Aigle (- 0,077 Mio.) und Marin – 0,399 Mio.) zahlten ebenfalls ihre Markteintrittstribute.

Knapp 20 Mio Verlust für Saturn Schweiz

Die „dynamische Expansionsstrategie“ von Media Saturn Schweiz (O-Ton Geroldswil vor einem Jahr) kostete 2011 viel Geld. Saturn Basel konnte den Verlust von 2010 in der Höhe von 7,8 Mio nur um 18% auf 6,427 Mio. reduzieren, Schönbühl rutschte weiter ab von – 1,134 Mio auf – 3,75 Mio, Volketswil von 1,787 Mio. auf – 4,245 Mio. und Winterthur fuhr im ersten vollen Betriebsjahr einen Verlust von 5,078 Mio Franken ein. Nur gerade Saturn Thun brachte es in seinem ersten Jahr auf einen Gewinn von knapp 400 000 Franken.  

Ist Saturn Schweiz eine Fehlinvestition?

Angesichts der hier vorliegenden Zahlen, die grösstenteils dem Anhang des gestern von der  Metro Group publizierten Geschäftsberichtes entnommen sind, kann man sich fragen, ob der im Jahre 2009 gestartete Aufbau der Saturn-Kette in der Schweiz nicht zu viele Opfer auf Seiten des bis anhin hierzulande gut etablierten Media Marktes kosten könnte.  Als der damalige CEO von Media Markt Schweiz, Guido Renggli, seinen Hut genommen hat, war einer der Gründe, dass er sich vergeblich gegen die vom deutschen Mutterhaus aufoktruierte Saturn-Strategie gewehrt hatte. Die Rücktritte über lange Jahre erfolgreicher Media Markt-Geschäftsführer wie beispielsweise Michel Esseiva, Martin Rusterholz und in jüngster Vergangenheit von Gerhard Aerni sowie Kyra Arnold müssten eigentlich den deutschen Managern zu denken geben. Und ob die sich im Aufbau befindende Online-Strategie die vorliegenden Zahlen wesentlich verbessern wird, muss sich erst noch weisen. Vorerst hat sich Media-Markt Schweiz mit den 2010 erzielten 914 Millionen Franken Umsatz hinter den beiden Coop-Töchtern Interdiscount (995 Mio) und Fust (983 Mio) wieder mit dem dritten Platz der schweizerischen Heimelektronik-Riesen  zu begnügen.

Weitere Infos im Web:

http://www.mediamarkt.ch
http://www.saturn-online.ch
http://www.metrogroup.de
Share

LESERTREND

Meistgelesene
Neuste Artikel

Aktuelle Ausgabe / Inhaltsverzeichnis

7&8 / 2014: inkl. Dossier zum Thema Fotografieren Heute

 

 

Ausgabe bestellen - Abonnent werden - Schnupperabo lösen

Jahrbuch 2014  

 

 

- Weitere Infos

- Ausgabe bestellen

Home Electronics auf dem iPad

Geniessen Sie Home Electronics auf Ihrem iPad und lesen Sie das digitale Ebenbild der Printausgabe mit zusätzlichen multimedialen Inhalten ergänzt.

Der Profi in Ihrer Region

Eine Auswahl von Fachgechäften mit attraktiven Angeboten und professioneller Beratung